Der Ofen Typ T ist für die kontinuierliche Wärmebehandlung von Groß- und Kleinserien im Dauerbetrieb konzipiert. In den Ablauf der Serienfertigung lässt er sich optimal integrieren. Durch hohe Präzision und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse können metallurgische und mechanische Eigenschaften für ein breites Teilespektrum erzielt werden.

Die Anlagen können elektrisch und gasbeheizt ausgeführt werden. 

Die Öfen Typ T sind geeignet zur Schutzgaswärmebehandlung von Metall-Serienteilen, die hohen Qualitätsanforderungen unterliegen.

Die Baureihe T ist in den drei grundsätzlichen Typen verfügbar:

  1. T: Anlage mit Muffel zur besseren Schutzgasführung
  2. TC: Anlage ohne Muffel
  3. TCR: Anlage ohne Muffel mit Rollen unterstütztem Band

 

Verfahren

  • Härten mittels Öl-, Wasser- und Polymerabschreckung
  • Einsatzhärten
  • Aufkohlen
  • Carbonitrieren
  • Bainit- und Martensithärten mittels Salz-Abschreckung
  • Nitrocarburieren nach dem Safed OXYCAD® Verfahren

 

Bauteile

  • Massenteile für die AutomobiIindustrie
  • Schrauben und sonstige Befestigungselemente
  • Wälzlagerteile
  • Feinstanz- und Tiefziehteile
  • Bauteile für Antriebsketten
  • Werkzeuge wie Sägeblätter, Bohrer oder Schraubendreher
  • jede Art von Kleinteilen

 

Ofentyp T9

Eine Anlage die hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit bietet und besonders für Uhren- und mikromechanische Schüttgutteile entwickelt wurde. Der Ofentyp T9 wird in Kooperation mit Linn High Therm hergestellt. Nähere Informationen zum Typ T9 finden Sie hier.

 

Neugierig geworden?

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Downloads oder kontaktieren Sie uns direkt über das Kontaktformular.